Neues Bühnen Gesangsmikrofon von DPA

In 20 Jahren benutzt man sehr viele verschiedenen Mikrofone und bekommt (hoffentlich jede Menge Erfahrung).

Als grosser Freund von DPA war ich sehr gespannt auf das 2028 Gesangsmikrofon dass ja die günstigere Variante des d:facto sein soll. Die Frage stellt sich dann wie es möglich ist das gleiche Mikrofon für 50% des Preises des d:facto zu bauen bei gleicher Qualität.

Nun ja: Es ist nicht Modular bzw es hat keine Kapsel zum wechseln. Und die berühmte 4018 Supernieren Kapsel kostet ja schon einzeln 1400.-.

Was aber viel mehr entscheidend ist, klingt das 2028 so gut wie das d:facto und ist es so Feedback Resistent wie das d.faco?

Im Video den Test mit Axel bei einem Tag der offenen Tür.

Mein Fazit dazu: Der Hammer!!! Vor allem für CHF 599.- schlägt es das KSM9 von Shure und das Neumann MMS 105 sowieso, weil dieses sehr Feedback Anfällig ist.

Und nicht zu vergessen: 2028 gibts in 3 Varianten. Als Kabelgebundenes mit XLR und als Kapsel für die Sure und Sennheiser Funkstreifen. Soll keiner sagen er hätte leider schon ein Funkmik. Kapsel drauf und die Post geht ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.